Nach dem Sommer

Vor kurzem wurde ein Junge von Grace’ Schule von Wölfen angegriffen und getötet. Jetzt hat Grace Angst um die Wölfe, um es genau zu sagen, sie hat Angst um ihren Wolf. Der Wolf der sie damals als Kind vor dem Tod bewahrt hat . Als manche Bewohner der Stadt tatsächlich Jagd auf die Wölfe machen, findet sie dann einen Jungen vor ihrem Haus. Ein Junge der dieselben Augen wie Grace’ Wolf hat. Grace findet heraus dass ihr Wolf in Wahrheit ein Werwolf ist und sein Name ist Sam. Sam und Grace erleben eine wundervolle Zeit miteinander, doch es bleibt nicht von Dauer. Die Werwölfe verwandeln sich immer im Winter und bleiben dann bis zum Frühling einer, bis sie sich irgendwann gar nicht mehr in einen Menschen zurückverwandeln. Und nun ist das Sam’s letzter Sommer gewesen. Nur weil er angeschossen wurde hatte er sich zurückverwandelt. Jetzt versuchen Grace und Sam immer irgendwo zu sein wo es zu warm ist als das sich Sam zurückverwandeln kann. Doch manche Dinge kann man nicht verhindern.


Dieses Buch ist wirklich spannend. Ich hab richtig mitgefiebert was nun als nächstes passieren wird. Und die Charaktere sind wirklich anders, nicht so heroisch wie in anderen Büchern. Und das find ich gut so. Doch ich finde die Geschichte von Sam und seinen Eltern überaus heftig und ich finde es traurig wie Grace' Eltern mit ihr umgehen (werdet ihr alles in dem Buch erfahren). Das Buch ist leicht zu lesen und man sehnt sich nachdem man es zu Ende gelesen hat nach dem zweiten Teil. Alles in allem: Super.



Eure Hanna

1 Kommentar:

Marcia hat gesagt…

Hey,
ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen, aber ich finde ihn echt toll. Deswegen hast du jetzt einen Leser mehr ;)
Vielleicht hast du ja auch Lust auf meinem vorbeizuschauen :P

LG Marcia ♥

http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

PS: Nach dem Sommer war bestimmt ein Jahr lang mein absolutes Lieblingsbuch :)