Ashes, Ashes


Auf der Welt herrscht Chaos .
Das Klima spielt verrückt.
Eine Epidemie hat viele Menschen getötet, jeder der in seiner Kindheit nicht geimpft wurden ist, hatte keine Chance zu überleben. Aber Lucy hat überlebt.
Sie ist eine von wenigen Überlebenden.
13 Monate lang hat sie sich von dem, was die Natur noch zu bieten hatte ernährt und unter dem Schutz von Bäumen geschlafen. Bis sie Aidan getroffen hat, einen Überlebenden aus dem Hell Gate, das Höllen Tor.
Wegen einem Tsunami musste Lucy ihr ''Heim'' verlassen.
Sie machte sich, in der Hoffnung Aidan wieder zu sehen,auf dem Weg zum Höllen Tor.
Dort schloss sie sich einer Gruppe von Überlebenden an, den sogenannten Plünderern, die nahmen was sie konnten und was es noch gab. Doch unheimliche Männer mit Elektroschockern bewaffnet dringen in das Camp ein und entführen Erwachsene, so wie Kinder.
Aidan, Lucy und ein weiteres Mädchen wollen die Entführten wieder befreien.
Dabei geraten sie selbst in Gefahr.
Denn die Männer haben es auf  Lucy abgesehen.



Das Buch hat mir erstaunlich gut gefallen, was ich zu Anfang nicht erwartet hatte.
Eigentlich lag es nur an dem Cover, dass ich das Buch überhaupt in die Hand genommen habe.
Es hat mich neugierig gemacht, weil ich mir die Geschichte vorher gar nicht richtig vorstellen konnte.
Die Charaktere in dem Buch passen erstaunlich gut zu dem Buch.
Nur Lucys Charakter nervte ab und zu, wegen Bemerkungen, die an den spannendsten Stellen kamen und einfach nicht zu der jeweiligen Situation gepasst haben, (Dabei ging es meist um absurde Dinge, wie ihre Haare) und das hat die Spannung zum Teil getrübt und die Situation kam nicht mehr so ernsthaft rüber.
Ich finde die Tatsache, dass Lucy über ein Jahr in vollkommener Einsamkeit lebte, sich selbst das Jagen beigebracht, sich ein Zuhause gebaut und nie aufgegeben hat, sehr mutig. Das hat sie meiner Meinung nach gleich sympathisch gemacht.
Das Ende war typisch für einen Jugendroman, mit einem passenden Happy End.
Aber trotzdem lässt es noch Freiraum für Fantasie übrig.
Ein guter Science-Fiction-Roman, gemischt mit einer Liebesgeschichte.
Kann ich wirklich empfehlen!




Kommentare:

ıcн νεямıƨƨε ɔıcн ...♥ hat gesagt…

Hee , ein echt schönen Blog habt ihr zwei :)
Ich hab auch einen und bin bei euch schon regelmäßige leserin ;) Wäre schön wenn ihr euch mal meinen Blog anschauen könntet.
Und nochmal einen kleinen Vorschlag : Versucht doch mal etwas mehr zu eurer Meinung zu schreiben z.B. wie der schreibstil ist oder was zum Cover und über die Charaktere . :)

the Storytellers hat gesagt…

danke!
und machen wir. :)